Dharma, buddhistische Lehrerin, Theravada, Buddhismus, meditieren, Meditationslehrer, Meditation, Vipassana, Dharma-Coaching, Christopher Titmuss, Ajahn Buddhadasa, Waldkloster, Mitgefühl, Karuna, Tonglen
Tineke Osterloh

Buddhistische Meditation und Weisheitslehren (Dharma)

Seit 1997 unterrichte ich die buddhistischen Weisheitslehren (Dharma) und leite Retreats, bei denen wir in fokussierter, aber entspannter Weise Samatha / Vipassana, Tonglen und Metta Meditation üben. 

Buddhistische Lehrerlaubnis (Autorisierung) durch meinen Lehrer Christopher Titmuss. Mehr als 15 Jahre haben wir zusammen buddhistische Vipassana / Dharma Retreats geleitet. Christopher Titmuss war viele Jahre Mönch in Thailand (Waldkloster Tradition unter Ajahn Dhammadharo und unter Ajahn Buddhadasa).

Ich sehe mich selbst auch immer als Lernende im Dharma. Meine Praxis und Studium haben mich in den letzten 30 Jahren mit unterschiedlichen Zugängen zum Buddhismus vertraut gemacht. Der Schwerpunkt meines Trainings liegt im THERAVADA BUDDHISMUS, dessen Lehren ich unterrichte. Darüber hinaus habe ich auch im Zen und im Buddhismus des Reinen Landes  praktiziert.

Meine teils jahrelangen Reisen haben mich zu sehr erfahrenen Lehrerinnen und Lehrern an buddhistische Orte nach Indien, England, Frankreich, Israel, Asien, Südafrika und in die USA geführt. Vier Jahre habe ich in buddhistischen Meditationszentren gelebt und regelmäßig an intensiven Vipassana- und Metta Meditationsretreats teilgenommen, sowie lange Einzelklausuren in Stille und Abgeschiedenheit absolviert. Außerdem zahlreiche Lehrassistenzen, Übersetzungstätigkeiten und Mitarbeit in den Meditationszentren.

Prägend waren für mich unter anderem die Begegnungen mit Joan Halifax Roshi, Ajahn Amaro, Jack Kornfield und Matthieu Ricard, die Lehren der thailändischen Meditationsmeister Ajahn Buddhadasa und Ajahn Chah, die Weisheitslehren von Jiddu Krishnamurti, sowie unzählige andere Begegnungen. Allen meinen Lehrerinnen und Lehrern, auch denen, die hier nicht genannt sind, fühle ich mich in unendlicher Dankbarkeit verbunden.

Dharma Coaching

Dharma Coaching ist interessant für Menschen, die bereits buddhistische Zuflucht genommen haben oder wenn dich die Teilnahme an einem Retreat inspiriert hat, nach Wegen zu suchen, den Alltag in deine buddhistische Praxis zu integrieren. Wenn du mehr dazu erfahren möchtest, schicke mir gerne eine Nachricht.

* * *

qualifizierungen

Systemischer Coach

Ausbildung nach den Qualitätsrichtlinien des Deutschen Bundesverbandes Coaching (DBVC) in Berlin

Bindungsbariserte Beratung

Zertifzierte Fortbildung bei Karl Heinz Brisch, Klinikum der Universität München

Prozessorientierte Psychologie nach Arnold Mindell

Weiterbildungen und langjährige Supervision in Berlin und in der Schweiz.

Ich habe auch westliche Mitgefühlspraktiken erlernt, darunter MSC (Mindful Self Compassion) und CCT (Compassion Cultivation Training der Stanford University).

Hochschulen + Wissenschaft

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und Universität Hamburg

Studium Rechtswissenschaft, Abschluss 2. Staatsexamen vor dem Hanseatischen Oberlandesgericht

Max-Planck Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig:

3-jährige Mitarbeit im interdisziplinären Team des “ReSource” Projekts zur Mitgefühls- und Meditationsforschung

Donau-Universität Krems (Österreich)

Referentin im Universitätslehrgang “Spirituelle Begleitung in der globalisierten Gesellschaft”

Organisationen

Engagement

Ich unterstütze das buddhistische Übersetzungsprojekt 84.000 sowie die Schule und die Ausbildung der jungen Nonnen und Mönche des Klosters Shechen (Nepal). Außerdem die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen e.V. und das christliche Kinder- und Jugendhilfswerk Die Arche e.V., sowie zahlreiche weitere Dharma- und Hilfsprojekte.

Privat

Zusammen mit meinen beiden erwachsenen Kindern lebe ich in Hamburg.