Angeleitete Meditationen


New articles

BEING ON PILGRIMAGE

Pilgrims sitting under ther Bodhi Tree in Bodh Gaya (India) 2001
Pilgrims sitting under ther Bodhi Tree in Bodh Gaya (India) 2001

On his spiritual quest Siddhartha Gautama wandered many years in Northern India to spend time with teachers and even after his Great Awakening, the Buddha remained a mendicant. Towards the end of his life the Buddha said to Ananda: “There are these four places that can be seen, that produce enthusiasm, Ānanda, …“ : Lumbini (Siddhartha’s place of birth), Bodh Gaya (Great Awakening), Sarnath (The Wheel of Dharma in motion) and Kusinārā (death or Great Emancipation of the Buddha).

One could say that making a pilgrimage to one of the four sites to pay homage to the Buddha is like visiting the Buddha. A pilgrimage is a counterpart to having an altar in our house. When we have an altar, we invite the Buddha into our house and make offerings. When we go on a pilgrimage, we go to visit the Buddha and make offerings.

Places of pilgrimage are special places on this earth. Extraordinary things have happened there - a Great Awakening or the birth of a saint, miracle healings or other things that transcend our everyday consciousness. Later, pilgrims started to come, and their spirit adds to the energy of the place. One can literally feel the generations of sangha.

 

In the course of my life, I have made several pilgrimages to holy places and travelled afar to spend time with teachers. Devoting myself to these dream-like journeys, spending time on sacred grounds, maybe in a monastery, worshipping the Buddha, studying the Dharma in the presence of a teacher, all this is deeply meaningful and inspiring to me. There usually is an intuitive call to set-out for a pilgrimage and the faith to follow it.

Pilgrimages are not holidays. Pilgrimages are demanding. They can bring out many precious sides in our minds, such as enthusiasm, faith and gratitude. Some twenty years ago I visited Bodh Gaya and Sarnath on several occasions. In those times Bodh Gaya was still a rather calm place with the impressive Mahabodhi Temple built directly by the bodhi tree. Many pilgrims circumambulate the temple, others sit on the grounds meditating, some are devoted to doing 100.000 full prostrations. I spent many hours circumabulating the stupa or sitting by the bodhi tree, reflecting and trying to tune into what Siddhartha Gautama discovered 2500 years ago.

 

Right now, as I am writing, it is tangible how all pilgrimages have left their deep impression in my heart and, as a physical experience, they have left a gentle memory in my body as well. Maybe one of the most precious experiences that we can make on a pilgrimage is that the Buddha is real. One can feel him, one can be touched by his blessings and surrender with love and devotion to his teachings. The Buddha’s blessings are his gift, whenever we turn towards him. So, even if we can’t travel to one of the four sites, it is good to have an altar as a sacred space in our house and wherever we live on this planet, we can make a daily pilgrimage to pay homage to the Buddha.

 

Tineke Osterloh

16th June 2021


Interviews und Vorträge

Dieses interessante Radio-Feature  über Akzeptanz enthält ein Interview mit Tineke Osterloh.

Von Veronika Wawatschek. Gesendet am 20. März 2019 im Bayerischen Rundfunk (Radiowissen).

 

Download

Download
Wie können wir mit gewollten und ungewollten Veränderungen umgehen?
radioWissen_Akzeptanz-Annehmen-was-ist_T
MP3 Audio Datei 20.5 MB

Wie kann man in der Corona-Krise mit schwierigen Gefühlen umgehen?

 

Interview im Mitteldeutschen Rundfunk MDR am 22. März 2020

 

 

Download

Download
Mitgefühl & Selbstmitgefühl in Zeiten der Corona-Krise
MDR Radio-Gespräch.mp3
MP3 Audio Datei 11.2 MB

Thema Geduld

Kurzer Vortrag + geführte Meditation

 

Mitschnitt eines Beitrags für das "Zentrum für Achtsamkeit" in Basel am 09. April 2020.

 

Download

Download
Geduld - Kurzer Vortrag + Meditation.m4a
MP3 Audio Datei 10.4 MB


Buch + CD

Stark im Wandel

Lebensveränderungen annehmen und aktiv gestalten

GU Verlag 2017

ISBN 978-3-9338-5246-6

€ 17,99 [D] und € 18,50 [A]

 

Dieses Buch beleuchtet das Thema Change / Veränderungsprozesse aus buddhistischer und psychologischer Sicht. Man kann es lesen wie eine Landkarte durch die Gefühle und Gedanken in Umbruchphasen.
Durch viele Übungen und kurze Meditationsanleitungen (auch auf CD) ist es ein praktischer Ratgeber, um die unterschiedlichen Phasen von Wandel besser zu verstehen und die anstehenden Veränderungen umsichtig zu gestalten.
Dieses Buch hat inzwischen viele Fans, was mich natürlich sehr freut!
Auf Amazon und anderswo hat es wunderbare Rezensionen bekommen und eure Rückmeldungen machen mich glücklich. Danke!

"Ein feinfühlig, offensichtlich von einer lebens- und berufserfahrenen Autorin geschriebenes Buch. Es verbindet buddhistische Weisheitslehren auf kluge und geerdete Weise mit praktischen und seriösen Handlungsvorschlägen (Übungen und Meditationen)."


"Man merkt deutlich, dass die Autorin aus einem reichhaltigen Erfahrungsschatz durch die Arbeit mit Menschen in Veränderungsprozessen schöpfen kann."


"Es ist wie eine Mischung aus einem Coach und einem guten Freund, eigentlich perfekt."



Buch

Dharma Coaching

Klarheit und Gelassenheit finden.

Theseus Verlag 2013
€ 14,95 [D] und € 15,40 [A]

ISBN 978-3-89901-540-9

 

Dieses Buch ist ebenfalls eine kleine

Perle.  Es ist ein Kommentar zu den Fünf Handlungsempfehlungen (sila) des Buddha.

 

Als ethische Leitlinien deuten diese Handlungsempfehlungen auf soziale basics, die es allerdings in sich haben!

Gleichzeitig sind sie sehr praktische Entscheidungshilfen für den Alltag.

 

"Das Buch gibt eine Leitlinie für ethisches Verhalten, ein Leben mit "Sinn", ohne je esoterisch zu werden und sticht so erfrischend aus der Menge heraus."


"Ein wirklich schönes Buch, in dem die Autorin sowohl für Fachleute, als auch für Laien und Einsteiger, klar und verständlich die Grundlagen buddhistischer Weisheit auf den Punkt bringt"


"Die Autorin bringt in der Tat doch recht komplexe buddhistische Weisheiten klar und verständlich in einer schnörkellosen Sprache auf den Punkt.”



artikel aus den vergangenen jahren

Download
Den inneren Kritiker besänftigen.
Wie kann man dem Reaktionsmuster des "inneren Kritikers" mit Selbstmitgefühl begegnen?
Artikel erschienen in der Zeitschrift "Ursache & Wirklung" (2017)
.
Den inneren Kritiker besänftigen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB
Download
Diabetes: Stark durch Selbstmitgefühl
Das Leben mit einer Krankheit stellt Betroffene immer wieder vor neue und alte Herausforderungen.
Wie du stark bleiben und dennoch einfühlsam mit dir umgehen kannst.
Artikel erschienen in der Zeitschrift "diabetes Living", 2017
.
Stark durch Selbstmitgefühl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 970.6 KB
Download
Über Achtsamkeit und Stressbewältigung: Neue Wege gehen.
In unserer modernen Gesellschaft beugen wir uns einem Lebensstil, der sowohl Konformität als auch Konkurrenzverhalten fordert. Doch damit erschöpfen wir unsere innneren und äußeren Ressourcen. Kann Achtsamkeit daran etwas ändern?
Artikel erschienen in der Zeitschrift "Ursache & Wirklung" (2014)
.
_Achtsamkeit + Stressbewältigung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 629.6 KB